Sonnenexposition im Kindesalter kann zu tödlichem Hautkrebs führen

Sonnenexposition im Kindesalter stellt ein nicht unerhebliches Risiko für Hautkrebs mit tödlichem Ausgang dar. Dieses ernstzunehmende Gesundheitsrisiko wurde von der Gesundheitsbehörde erkannt: speziell geschultes Personal betreibt an amerikanischen Schulen im Rahmen eines Hautkrebsvorsorgeprogramms primäre Prevention

Das Zentrum für Krankheitsvorsorge und Behandlung in den USA schätzt heute Hautkrebs als epidemisch ein. Nahezu 90 Prozent der tödlichen Krebserkrankungen entstehen durch Sonnenexposition während der Kindheit. Dies macht Sonnenexposition im Schulalter zu einem ernsthaften Gesundheitsrisiko, das bei den Verantwortlichen des medizinischen Personals der zuständigen Gesundheitsämter thematisiert werden sollte. Das o.g. Institut hat entsprechende Richtlinien herausgegeben, welche geschultes Personal, sogenannte school nurses, nutzen und in einem speziellen Krebsvorsorgeprogramm an den Schulen im Umgang mit Schülern, Lehrern und Eltern umsetzen.

Quelle: Hatmaker G. J Sch Nurs 2003 Apr;19(2):89-92   Grace Hatmaker, RN, MSN, is a school nurse employed at Clovis High School, Clovis, CA.

 

 
seite drucken | fenster schliessen [ x ]